Lauftext

Nächste Fahrtage: Samstag 23. September und Sonntag 24. September jeweils von 13:30 bis 17:30 h

Steckbrief zur Anlage der Dampfbahn-Aaretal (DBA)

Im Herbst 1993 beschloss die neu gegründete Dampfbahn-Aaretal DBA - sie konstituierte sich aus dem früheren Dampfmodellclub Jaberg - ihre Klubanlage auf dem Gelände der Psychiatrischen Klinik in Münsingen neu aufzubauen. Ziel war es, eine Liliput-Eisenbahn für Personenbeförderung in den Spurweiten 71/4 und 5 Zoll zu verwirklichen.

Nach einer fünfmonatigen Projektierungsphase konnten die Bauarbeiten am 5. April 1994 in Angriff genommen und fristgerecht zum 100-Jahr-Jubiläum des PZM am 8. April 1995, abgeschlossen werden.

Die ganze Strecke liegt auf einem wirklichkeitsnah hergerichteten Schotterbett mit einer 25 cm dicken Schotterbettstärke. Die Streckenlänge beträgt 832 m und weist Minimalradien von 12 m und Steigungen von 15 Promille auf. Zwei Bahnhöfe mit zusätzlich 260 m verlegten Nebengleisen, 11 Weichen und einem original bedienten Hebelstellwerk, (ein altes SBB Stellwerk aus den Gründungsjahren der Schweizerischen Bundesbahn, das bis 1991 in der Station Münchenbuchsee in Betrieb war). Ein Stellwerkgebäude strahlt echte Bahnhofsatmosphäre aus und garantiert einwandfreie Betriebsabläufe.

Die beiden Lokdepots beherbergen sämtliche für die Bereitstellung der Lokomotiven notwendigen Einrichtungen wie Putzgrube, Kohlenbunker und Abstellgleise.

280 to Schotter, 70 to Planiekies, 3 to Zement, 6 to Schienen, 4 to Baustahl für Brücke, Tunnel und Niveauübergängen, 6'000 Stück Schwellen, 36'000 Schwellenschrauben und schliesslich 10'000 Stunden Arbeitsaufwand sind die bedeutenden Kenndaten der Anlage. Der ganze Trassebau, die Gleis- und Weichenmontagen, aber auch alle Projektierungs- und Vermessungsarbeiten sind vollumfänglich im Eigenbau bzw. durch vereinseigene Leute in Fronarbeit ausgeführt worden.

Die Fahrzeit auf dieser sich harmonisch in die Umgebung eingefügten Anlage beträgt rund 10 Minuten. Es sind mehrere Dampf-, Diesel- und Elektrolokomotiven mit Gewichten zwischen 50 und 1000 kg, 35 Personenwagen und zwei für Rollstühle besonders konstruierte Tiefladewagen im Einsatz.

Öffentliche Fahrtage finden grundsätzlich jedes 2. und 4. Wochenende des Monats statt (April bis Oktober), jeweils 13.30-17.30 Uhr.

Dazu kommen spezielle Fahrtage (Nationalfeiertag, Chlousefahrt, etc). Diese sind aus dem Jahresfahrplan ersichtlich.

Münsingen, im Juli 2006

 

 

Flugaufnahme Bahnhofgelände: Willi Vogelsang